Am Freitag, no rx den 22.03.2013 kommt DER FALL BÖSE ins Kling Klang !
Der Name der Band stammt aus dem 1996 gedrehten Low-Budget-Film “Der Fall Böse”, in dem es sich um den drogenabhängigen Privatdetektiv Joachim Böse dreht. Der Film wurde von der damals noch namenlosen Band vertont.
Die 7 Herren aus Hamburg- St. Pauli sind das, was man für gewöhnlich als exzentrische und kompromisslose Rock´n´Roll-Blues-Punk-Tanzband bezeichnet, die genau weiss, was sie sein will – nämlich genau das! Soulige Hooks, die drin bleiben; meistens laut – manchmal leiser. Das ganze in deutscher Sprache kurz vorm explodieren; tut manchmal gut – meistens weh. Scheitern als Tugend. Spielen, als ob es keinen Morgen gibt.
Was die Band auf der Bühne zeigt ist derartig facettenreich und energiegeladen, dass kein Publikum der Welt auf dem Teppich bleibt (nur manchmal in Ostfriesland). 5 Studio Alben und ca. 500 Live-Auftritte in vielen europäischen Ländern, Australien, Lateinamerika und im Weltall.
Der Fall Böse sind:
Burns – Worte
Lesley Farfisa – Worte,Tasten,Gitarre
Faust – Schlagzeug
RB – Gitarre
Svendrix – Bass
Joe Haynes –Saxophon, EWI
Jorge Don Aldo – Saxophon, Harp

TV+KINO SPOTS UND KINOFILME
Diverse TV+Kino Spots einer Flensburger Brauerei, sowie die Verwertung einiger Titel im Kinofilm „Süperseks“ und der Komödie „Kein Sex ist auch keine Lösung. Darauf folgten zahlreiche Compilations und Radioeinsätze. Die Wege führten auf Einladung u.a. nach Paris zu ARTE France für einen Auftritt in der Sendung „La Nuit“.

BÖSE DOWN UNDER
2010 stellte die Band ihr Roadmovie „Böse Down Under“ fertig und feierte ihre Kino-Premiere. 6 Wochen lang war die Band in Australien auf Konzerttour. 12 Städte, 7 Musiker, ein Filmemacher und ein Kameramann. Über 8000 Km in einem viel zu kleinen „Drecksvan”. Geldnot, extremer Schlafmangel, Hierachie-Gerangel bis zur Eskalation. Und das alles stets an der Grenze zur körperlichen Belastbarkeit. Herausgekommen ist, ausser unglaublichen Erlebnissen und Eindrücken, ein 90-minütiger Musikfilm, der die Höhen und Tiefen einer aufreibenden Tour gnadenlos aufzeigt.
Der gleichnamige Soundtrack ist zum grössten Teil von der Band selbst produziert. Einheimische, befreundete Bands wie z.B. The BossHoss, Das Pack und Cäthe sind ebenso vertreten, wie auch australische Künstler, die während der Tour die Wege von Der Fall Böse kreuzten. Der Trailer & Snippets zum reinhören: www.boesedownunder.de
Letztes Jahr tourte die Band 2 Wochen für 7 Konzerte durch Mexico. Aufgrund einer Koorperation mit der in Latein-Amerika sehr populären Rock-Sängerin „Kenny“, veröffentlichte diese kürzlich eine deutsch-spanische Coverversion des Böse-Songs „Sex mit Cäthe“. Die Single heisst „Historias de Amor feat. Der Fall Böse“ und avancierte dort zum Radio-Hit mit darauffolgender Single-Charts-Platzierung. Es folgten Anfragen von TV-Shows, Presse und Veranstaltern, wer denn diese deutsche Band sei. Ein guter Grund, 7 Flüge nach Mexico City zu buchen, um diese Frage zu beantworten! Die Tour war ein voller Erfolg.
Das aktuelle Album heisst „Die ganze Nacht“ und ist kürzlich bei Rodrec erschienen.
Die 14 neuen Songs (und ein etwas älterer) sind allesamt in einigen langen und feuchten Nächten live eingespielt worden. Dieses Mal unter den wachsamen Augen von Produzent Torsten Otto (der auch schon für Bands wie Beatsteaks, Turbostaat und Tomte als engineer tätig war) und einer uralten, analogen Bandmaschine, die mitunter lauter war als die Band selbst, wenn sie denn mal funktionierte.

Webseite: www.derfallboese.de

VIDEO-Clip: DER FALL BÖSE – „Über der Stadt

Einlass: 20:00 Uhr
Beginn 21:00 Uhr
Vvk:  7,50 Euro + Vvk-Gebühr
Ak:  10,00 Euro

Tickets einfach und sorgenfrei HIER online zum selbst ausdrucken bestellen!

DER FALL BÖSE
Wann
Freitag, 22. März 2013
20:00 - Alle Altersgruppen Tickets kaufen
Wo
(Karte)

« Zurück zum Kalender